SHOP

JAGALIKAL-17 (MONKEY SELECTION) – Coffee

12 

250 g

4,80  / 100 g

Herkunft: Indien
Aromen: Vanille, Karamell
Bohnen: Arabica (ganz)

Gewicht 0.25 kg
Category:

Monkey selection, was bedeudet das eigentlich?

Um Monkey selection zu verstehen, muss man das fast perfekteste Marketing im Kaffeemarkt erklären:

Jeder hat schon mal von „Kopi Luwak“ Kaffee gehört. Kaffeekirschen die von Schleichkatzen gefressen und die Kirschkerne (Kaffeebohnen) dann ausgeschieden werden. So weit so zweifelhaft. Zweifelhaft deshalb, weil man früher davon ausging dass während der Verdauung ein Fermenatitionsprozess stattfindet (was nicht so ist). Früher lebten die Tiere in freier Wildbahn und fraßen vollreife Kaffeekirschen, man hatte also die Gewissheit, den optimalen Erntezeitpunkt des Kaffees zu bekommen. Leider leben heute fast alle Schleichkatzen in Gehegen und fressen das, was der Farmer eben nicht als Rohkaffeebohne an den Markt bringen kann (unreife, faule, schadhafte Kaffeekirschen). Wir nennen Kopi Luwak gerne auch „a coffee from assholes, to assholes…

Nun zur Monkey selection:

Die Affen, die als „Erntehelfer“ fungieren, sind sehr scheu und leben in den Plantagen in freier Wildbahn. Bevor die Pflücker in den Parzellen das ernten beginnen, haben die Affen schon einige Kirschen gepflückt und die Bohnen ausgespuckt. Der Pflücker sammelt die Bohnen ein und bringt sie zur Aufbereitung, wo sie gewaschen werden. Hier hat man die Gewissheit, des perfekten Erntezeitpunktes der Kirsche und einen sehr runden, weichen Geschmack des gerösteten Kaffees.